KMK
Fremdsprachenzertifikat

Chancen verbessern!

Mit dem KMK-Fremdsprachenzertifikat können Sie als Auszubildende an der ITECH Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern, weil es Ihre persönlichen Stärken differenziert hervorhebt und europäischen Standards entspricht.

Die gestellten Aufgaben orientieren sich am Alltag Ihres Berufes (z. B. Englisch für Fachinformatiker, Chemikanten etc.).

Was ist das Besondere am KMK-Fremdsprachenzer­ti­fi­kat?

Das Zertifikat hat – anders als Schulzeugnisse – keine Zensuren. Mit ihm wird Ihr sprachliches Können, bezogen auf vier Kompetenzbereiche im Zusammenhang mit Ihrem Beruf, einzeln durch erreichte Punkte ausgewiesen. So steht auf dem Zertifikat z.B. "Englisch für Fachinformatiker".

Das Zertifikat enthält stufenbezogene Anforderungsbeschreibungen für jeden Prüfungsbereich auf Deutsch und in der Zielsprache.

Interesse geweckt?

Weitere Informationen erhalten Sie bei Marlon Heyser.

Das KMK- Fremdsprachenzertifikat ...
  • beschreibt Ihr fremdsprachliches Können, länderübergreifend und einheitlich,

  • ist bundesweit bekannt; viele Betriebe legen großen Wert darauf, dass ihre Auszubildenden dieses Zertifikat erwerben,

  • legt den Schwerpunkt auf Kommunikation in Ihrem Beruf,

  • entspricht europäischen Standards, daher steigert es Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt,

  • hebt Ihre Stärken hervor – besser als jedes Zeugnis.

Auf welchen Stufen werden die Prüfungen angeboten?

Prüfungen sind an der ITECH derzeit auf zwei Stufen möglich: B2 und C1. Nähere Informationen zum Thema finden Sie im Referenzrahmen für Sprachen.

Lassen Sie sich von Ihren Englischlehrerinnen und -lehrern beraten, welche Stufe Sie wählen sollten.

Weitergehende Informationen finden Sie auch unter http://kmk-fsz-hamburg.de.