Auslandsprogramme

In der Mission „ins Ausland gehen zum Thema machen“ trifft sich unser fünfköpfiges, interdisziplinäres Team regelmäßig zur Planung und Umsetzung von Projekten. Dabei geht es zum einen um unsere Mission „ins Ausland gehen“ an der Schule zu thematisieren und somit präsenter für alle Beteiligten des Schullebens zu machen und zum anderen unsere Auslandsprojekte stetig weiterzuentwickeln sowie bestehende Kooperationen nachhaltig zu pflegen und weiter auszubauen. Unser Ziel besteht darin, möglichst allen interessierten Schüler:innen unserer Schule einen Auslandsaufenthalt innerhalb ihrer ca. 3-jährigen Ausbildung zu ermöglichen und das tägliche Schulleben durch Gäste aus dem Ausland zu bereichern, denn:

Ein interkultureller Austausch bringt neben Spaß und neuen Bekanntschaften auch persönliche Entwicklung sowie erweiterte Sprach- und Fachkompetenz mit sich. Durch das Erleben der Arbeitswelt in anderen Ländern und dem kulturellen Austausch werden Theorie und (internationale) Praxis verzahnt, das Selbstbewusstsein und die Selbstständigkeit der Auszubildenden gestärkt und ihre Mobilitätsbereitschaft erhöht.

Wir haben in den letzten Jahren hybride Workshop-Formate (Design Thinking and Entrepreneurship, Hackathons) entwickelt und mehrfach erfolgreich durchgeführt. Wir haben aktive Partnerschaften mit den USA, Taiwan, Tschechien, Spanien und Norwegen.

Gerne tauschen wir uns zu unseren Programmen, Erasmus, der Öffentlichkeitsarbeit im Auslandsbereich, Stiftungsarbeit und dem Aufbau eines Teams für Auslandsprogramme aus.

Weitere Informationen können Sie hier abrufen: Auslandsprogramme